Initiative Landau baut Zukunft

Stadt Landau in der Pfalz

5. Gibt es neue Erkenntnisse der Stadt Landau gegenüber dem Einheitlichen Regionalplan Rhein-Neckar (verbindlich seit dem 15.12.2014)?

Was die regionalplanerischen Schwellenwerte, also die Bedarfszahlen für den Wohnungsbau bis 2020 angeht, nein. Was die Siedlungsflächenentwicklung darüber hinaus bis 2030 angeht, ja.

Der Prognosezeitraum des Einheitlichen Regionalplans Rhein-Neckar ist vom Jahr 2006 bis zum Jahr 2020. Der Prognosezeitraum des Wohnraumversorgungskonzeptes reicht vom Jahr 2014 bis zum Jahr 2030. Die im Regionalplan vorgesehenen Siedlungsflächen werden für den Zeitraum bis 2020 insgesamt ausreichen, um den Bedarf an Wohnraum zu decken. Maßgeblich sind hier die Flächen der Konversion im Kernstadtbereich zu nennen.

Mit dem Wohnraumversorgungskonzept und der Auswertung aller im Stadtgebiet vorhandenen Siedlungsflächenpotenziale wurde Anfang 2016 aber erstmals deutlich, dass über das Jahr 2020 hinaus ein erheblicher weiterer Siedlungsflächenbedarf in der Stadt Landau vorhanden sein wird, was bei der Regionalplanaufstellung so nicht absehbar war und der im gültigen Regionalplan noch nicht abgebildet ist.

ZURÜCK